News

02.

12.

2020

Wir sind wieder in dem gewohnten Umfang unter den bekannten Nummern für Sie erreichbar.

01.

12.

2020

Wir sind auf Grund einer Telefonstörung leider derzeit nicht mehr per Telefon erreichbar!

 

Bitte schreiben Sie uns eine e-mail an web@weinertwassertechnik.de oder füllen Sie unser Kontaktformular aus, damit wir Sie zurückrufen können.

Wir hoffen, unser Anbieter behebt die Störung schnellstmöglich.

 

Danke.

Alkalisierung

für Heizungswasser/Dampferzeugung


Im Bereich der Heizungs- und Kesselwasserbehandlung hat die Alkalisierung Bedeutung. Die verwendeten Wässer zur Füllung und Nachspeisung haben meistens Trinkwasserqualität, das heißt der pH-Wert ist für Heizungswässer und Wässer zur Dampferzeugung zu niedrig.

Durch Dosierung von alkalisierenden Chemikalien wird der pH- Wert des zu behandelnden Wassers in den gewünschten Bereich korrigiert. Für Heizungswässer sollte der pH-Wert allgemein zwischen 9,5-10 und für Kessel- und Kesselspeisewasser 10,5-12 betragen.

Die Dosierung erfolgt meistens durchflussabhängig in das Nachfüllwasser, welches zusammen mit eventuellem Kondensat das Kesselspeisewasser bildet. Am häufigsten finden dazu Trinatriumphosphat ferner auch Ammoniak und Tannine Verwendung.